sofaleben

iOS7: In-App-Käufe deaktivieren

Sollte diese Anleitung nicht mehr funktionieren habe ich eine neuere Version für aktuelle iOS Versionen geschrieben. Neue Version des Artikels

Der ein oder andere hat es vielleicht schon erlebt, das er  plötzlich eine Rechnung von Apple-iTunes in seinem Posteingang gefunden hat, und nicht weiß was da genau gekauft wurde. Das kann z.B. dadurch kommen das man eine App im Store gekauft hat, und direkt im Anschluss sein iPhone/iPad dem Sohn oder der Tochter in die Hand gegeben hat zum spielen. Vielleicht wurde in diesem Spiel dann durch wildes tippen, oder irgendwelche Pop-Up Fenster ein In-App-Kauf getätigt.

Wie man die Möglichkeit hat, solche In-App-Käufe zu deaktivieren möchte in diesem Beitrag kurz aufzeigen.

Zunächst muss man in die Einstellungs-App wechseln, und hier dann bis zu dem Punkt Allgemein scrollen, und diesen dann antippen.

Nun wischt man solange, bis man den Punkt Einschränkungen gefunden hat, und tippt diesen an. Entweder kommt nun eine Passwort Abfrage. (Dies ist der Fall, wenn hinter Einschränkungen ‘Ein’ steht) oder aber man kommt direkt in das Menü (Wenn die Einschränkungen nicht aktiviert waren). Im weiteren Verlauf gehe ich davon aus, das bisher die Einschränkungen deaktiviert waren.

Als erstes muss man auf “Einschränkungen aktivieren” tippen. Hier wird man nun aufgefordert den Einschränkungs-Code einzugeben, und selbigen dann noch einmal zu bestätigen. Ich verwende hier immer den selben Code wie zum entsperren meines Gerätes. (So kann ich den Code nicht vergessen)

Nachdem man nun den Code eingegeben hat, sieht man gleich eine Liste von Möglichkeiten die man deaktivieren kann, in dieser Liste scrollen wir bis zu dem Punkt In-App-Käufe, und schieben den Regler nach links. Nun ist der Schalter grau, und nach dem verlassen des Punktes Einschränkungen ist das ganze ‘spätestens’ aktiv. Bevor wir allerdings den Einstellungspunkt verlassen lohnt es sich vielleicht auch mal die anderen Möglichkeiten anzuschauen. Man kann z.B. für Apps die man sich in Zukunft herunterlädt gleich den Zugriff auf die Kontakte oder Fotos verhindern, und vieles mehr.

Mal in die Tiefen des Netzes die Frage geworfen: Wie handhabt Ihr das ganze, Aktiviert Ihr solche Einschränkungen, oder lasst Ihr alles offen? Da ich mein iPhone nicht wirklich aus der Hand gebe hab ich im Moment keine Einschränkungen aktiviert, zumindestens nicht über den Weg den ich hier beschrieben habe. Ortungsdienste usw. schränke ich dann über den Punkt Datenschutz doch schon ein.

Die mobile Version verlassen